Premier Inn hat Großes vor: Bis Ende 2020 hat die britische Hotelmarke in Deutschland 20 Hotels in Betrieb. Um bei dieser schnellen Expansion allen neuen Mitarbeitern die Unternehmensphilosophie zu vermitteln, setzt Premier Inn auf begleitendes E-Learning mit einem Visuellen Lernpfad von easyclipr.

Eine familiäre Atmosphäre, ein herzlicher Service und Wow-Momente will Premier Inn seinen Hotelgästen bieten. Aber wie können die Mitarbeiter diese Markenvision des Unternehmens schnell verinnerlichen und in der Praxis umsetzen? Sie müssen zunächst in kurzer Zeit verstehen, was eher abstrakte Softskill-Aussagen wie „Der Gast soll sich wertgeschätzt fühlen“ konkret bedeuten, erklärt Maren Krützfeldt, Learning & Development Managerin bei Premier Inn Deutschland. Die Herausforderung bestand also darin ein Lernwerkzeug zu finden, dass einfach und verständlich ist und gleichzeitig eine schnelle Beziehung zwischen Mitarbeitern und dem Unternehmen aufbaut. Außerdem sollten die Mitarbeiter Spaß am Lernen haben, um den Lernerfolg noch weiter zu festigen. So entstand die Zusammenarbeit mit easyclipr, deren Designer mit einem Visuellen Lernpfad die Lebens- und Arbeitswelt von Premier Inn in eine einzigartige Lernwelt übertragen haben. 

Die Funktionsweise des Visuellen Lernpfades bei Premier Inn

Der Visuelle Lernpfad ist so aufgebaut, dass die Kursinhalte bildhaft dargestellt und die Lerneinheiten auf einem Blick erfasst werden können. Außerdem erhalten die Mitarbeiter bei jeder Lerneinheit einen schnellen Überblick über die einzelnen Lerninhalte. Das Besondere bei Premier Inn: Die easyclipr Designer nutzten als einprägsame Erinnerungsanker das Flaggschiff der Hotelmarke in Deutschland, das Premier Inn Frankfurt am Main. Alle im Visuellen Lernpfad gezeigten Hotelbereiche gibt es wirklich. Auch bei den grafisch animierten Charakteren orientiert sich easyclipr an den „echten“ Menschen bei Premier Inn.

Die Lerner treffen im Lernprozess beispielsweise auf Personen mit unterschiedlichster Herkunft, aber auch mit Tätowierungen, Ohrringen oder Piercings. Mit diesen Elementen wird die Arbeits- und Lebenswelt der Mitarbeiter mit der Lernwelt verschmolzen. So können die Lerninhalte besser verstanden und nachhaltiger behalten werden. Die Mitarbeiter können sich Schritt für Schritt durch den Visuellen Lernpfad arbeiten, wenn ein Kapitel abgeschlossen ist, öffnet sich das nächste. Innerhalb einer Lerneinheit entscheiden sie selbst, in welcher Reihenfolge sie die Erklärfilme ansehen möchten. Der Visuelle Lernpfad hilft neuen Mitarbeiter, die Unternehmensphilosophie zu verstehen und vor allem: zu verinnerlichen. Statt harter Fakten geht es bei dieser Schulung darum, die Soft Skills für den richtigen Umgang mit dem Gast möglichst konkret und anschaulich zu vermitteln.

Jedem Aspekt der Firmenphilosophie hat easyclipr dafür einen kurzen, emotionalen Erklärfilm gewidmet: Im ersten Teil wird beispielsweise erklärt, was "Wertschätzung“ für Premier Inn allgemein bedeutet. Der zweite Teil verdeutlicht an einer konkreten Situation aus dem Hotel-Alltag, wie ein Mitarbeiter Wertschätzung transportiert, indem er eine Beziehung zum Gast aufbaut. Ein interaktives Quiz am Ende jeder Lerneinheit testet das Wissen der Nutzer spielerisch und interaktiv. Neben Multiple-Choice-Fragen kommt dabei zum Beispiel ein Drag-and-Drop-Element zum Einsatz. „Das Quiz fragt das Wissen mit Witz ab, es ist also keine ‚harte Prüfung’“, betont Arnd Wenzel, Chef von easyclipr. „Denn aus der Lernforschung wissen wir, dass Stress sich negativ auf das Lernen und Merken auswirkt.“ Insgesamt dauert die Schulung mit dem Visuellen Lernpfad rund 30 Minuten – wenn der Nutzer sie am Stück durchläuft. Der Visuelle Lernpfad bietet darüber hinaus eine hohe Flexibiliät. Mit wenig Aufwand können der komplette Visuelle Lernpfad und die einzelnen Lerneinheiten angepasst, verändert oder ausgetauscht werden. So kann sich ich das E-Learning-Tool flexibel den Unternehmensbedürfnissen anpassen.

Der Weg zum Lernziel: Der Arbeitsprozess dahinter

Zu Beginn des rund viermonatigen Projektes trafen sich easyclipr und die Verantwortlichen der Hotelmarke zu einem eintägigen Kreativ-Workshop bei Premier Inn. Sie erarbeiteten gemeinsam die Lernziele, die Zielgruppen und die Kernbotschaften des Schulungsthemas. easyclipr erstellte daraus ein Grobkonzept, das Learning Managerin Maren Krützfeldt abnahm. Daraufhin erarbeitete easyclipr das Drehbuch für die Premier-Inn Lernwelt. Der Grafikstil wurde eigens für die Hotelmarke entworfen: Er greift das Marken-CI auf und vermittelt anhand der nahbaren und unkonventionellen Charaktere, die zum Beispiel tätowiert sind und Piercings tragen, auch visuell die Philosophie, auf authentische Mitarbeiter zu setzen.

Nach der Abnahme des Grobentwurfs wurden die einzelnen Filme produziert und der gesamte Lernpfad programmiert – stets in enger Abstimmung. Der Visuelle Lernpfad ist auf deutsch und englisch verfügbar, mit HTML5 erstellt und ließ sich unkompliziert in das bestehende Portal von Premier Inn einbinden. Als Tipp hält Krützfeldt fest: „Man sollte genügend Zeit einplanen, denn es gibt viel abzustimmen. Wir haben uns diese Zeit genommen und sind begeistert vom Ergebnis.“

Premier Inn nutzt den Visuellen Lernpfad bei seiner großangelegten Expansion: 2020 eröffnet das britische Unternehmen über ein Dutzend  Hotels in Köln, Essen, Dresden, Leipzig, Freiburg und weiteren Städten.

Die Kernaussage

Visuelle Lernpfade können die Firmenphilosophie verständlich und nachhaltig vermitteln und Unternehmen bei der Expansion unterstützen. 

Wollen Sie, dass Ihr Wissen begeistert?
Lassen Sie sich unverbindlich beraten.

Kontakt

Das könnte Sie auch interessieren:

So entwickeln Sie Inhalte, die gerne gelernt werden (1/2)

Interaktive Erklärbilder - so funktioniert die Methode

Den richtigen Ton treffen – Sounddesign im Erklärfilm

Abonnieren Sie den easyclipr-Newsletter

Erklärfilme, E-Learning, Neurowissenschaft: Erhalten Sie die neusten Beiträge unserer Experten per Mail.

Sei der Erste, der einen Kommentar abgibt.

Was denken Sie über den Artikel?