Employee Advocacy easyclipr
Erklärvideos

Erklärvideos im Employee Advocacy

Der Begriff Employee Advocacy ist nicht einfach ein Modewort. Früher waren es die „Brand Ambassadors“ (Markenbotschafter), die für das gute Image des Unternehmens in der Öffentlichkeit sorgten. Seit Facebook und Co. ist es nicht mehr unbedingt nötig, extra Angestellte dafür zu bezahlen. Heute sind es die eigenen Mitarbeiter, die als …

easyclipr auf der LEARNTEC 2018
Erklärmedien

Digitale Medien im E-Learning – LEARNTEC 2018

Zum zweiten Mal stellten wir auf der LEARNTEC aus – DER Leitmesse für digitale Bildung und E-Learning. Mehr als 10.000 Besucher informierten sich vom 30. Januar bis 01. Februar in Karlsruhe über die neuesten Innovationen in der digitalen Bildung. Neben den brandheißen Trends wie Virtual Reality und Game-Based-Training sind auch einfacherer …

easyclipr - Erklärvideos mit Verstand und Emotionen
Methodik

Emotionen sind das halbe Leben – auch beim Lernen

Eines unserer Schlagworte bei easyclipr lautet „Emotionen“. Ein Wort, das in manchen Bereichen leider schon ziemlich überstrapaziert ist. Ob in der Selbsterfahrung, dem Blick auf moderne Maskulinität oder im Kino Hollywoods – Emotionen erscheinen uns zuweilen überbetont. Wenn es um die Themen Wissen und Bildung geht, vermissen wir sie oft. …

easyclipr - warum erklärvideos nützlich sind
Erklärmedien

Wozu eigentlich Erklärvideos?

Wikipedia hält eine schöne Definition für Erklärvideos parat: „Erklärvideos sind Filme, in denen erläutert wird, wie man etwas macht oder wie etwas funktioniert, bzw. in denen abstrakte Konzepte und Zusammenhänge erklärt werden.“ [1] Das trifft die Sache irgendwie schon – aber nicht ganz richtig. Ein wenig Herzblut fehlt hier. Uns …

easyclipr blog Vorstellung Kundencase DVB
Easyclipr

easyclipr-blog – Warum wir machen, was wir machen

  Herzlich willkommen auf dem easyclipr-Blog!   Erklären ist eine unterschätzte Sache: Oft wird viel geredet, gezeigt, visualisiert, geteilt… aber nicht immer ist das Verständnis garantiert. Meist merken wir zu spät (oder schlimmer: gar nicht), dass wir unser Gegenüber missverstanden haben. Oder wir nicht deutlich kommuniziert haben, was wir eigentlich …